bedeckt München

FC Bayern Welt:Münchner Straßenschmuck

Pressebild

Das Sgraffito wurde nach dem Krieg oft verwendet, weil man sich echten Stuck nicht leisten konnte. Heute ist es eine schöne und sündteure Angelegenheit.

(Foto: Michael Heinrich)

Die "FC Bayern Welt" in der Münchner Innenstadt beherbergt auf 3500 Quadratmetern Fanshop, Gastronomie und Hotel. Was daran so außergewöhnlich ist? Die Fassade.

Von Gerhard Matzig

In München ist die Orlandostraße, gelegen zwischen dem Souvenirladen "Little Bavaria" und dem Hard Rock Cafe, im Grunde die Straße, die am wenigsten münchnerisch ist. Wobei es logischerweise auch die Straße ist, in der das Wort "München" als Touristenmitbringsel häufiger als sonstwo strapaziert wird. Das gilt auch für den Fanshop des TSV 1860 München, Orlandostraße 8. Sowie für den FC-Bayern-Store, Orlandostraße 1. Die stehen sich gegenüber wie im Film "High Noon": als Gary Cooper und Finsterling. Der FCB wäre der Marshal, also Cooper. Die Frage nach dem Finsterling bleibt offen. Die Löwen, Dortmund, Leipzig - wo soll man da anfangen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Amtseinführung von Joe Biden
Die Entdeckung der Schnelligkeit
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Donald Trump
Amtsübergabe in den USA
Straflos in Washington
Zur SZ-Startseite