Auch in der Tegernseer Landstraße finden die Kunden kaum noch Schnäppchen. "Alles für zehn Euro!", ruft eine Verkäuferin einer älteren Dame zu, die sich eine rot-grüne Edelsteinkette um den Hals gelegt hat. Doch die Kundin legt den Schmuck zurück, "die schönen Ketten sind alle schon weg", klagt sie. Auch die meisten Drogerieartikel sind bereits verkauft, die kleine Musikabteilung ist bis auf wenige CDs leer.

Andy Borgs Weihnachtshits des vergangenen Jahres stehen verlassen im Regal. Der Großteil des Untergeschosses ist abgesperrt, vier Christbäume aus Plastik liegen verloren zwischen Bücherregalen, Zeitschriftenständern und Wühltischen, die Kassen sind nicht besetzt, neben der Rolltreppe stehen die unbekleideten Schaufensterpuppen.

Foto: Rumpf

7. August 2009, 11:402009-08-07 11:40:00 ©