Tierpark Was sich 2019 in Hellabrunn ändert

Die Bauarbeiten an der künftigen Tierparkschule in Hellabrunn schreiten voran.

(Foto: Marc Müller/Dedimag/Tierpark Hellabrunn)
  • Das Jahr 2019 bringt im Tierpark Hellabrunn eine Reihe von Veränderungen.
  • Der zweite Bauabschnitt des Mühlendorfs soll planmäßig in diesem Sommer abgeschlossen werden.
  • Im Herbst wird dann die "Welt der kleinen Affen" technisch saniert und der Besucherbereich erweitert.
Von Philipp Crone

Ob bei den Affen oder Vögeln, ob im Mühlendorf oder im Restaurant - das Jahr 2019 bringt im Tierpark Hellabrunn eine Reihe von Veränderungen. Der zweite Bauabschnitt des Mühlendorfs soll planmäßig in diesem Sommer abgeschlossen werden. Zudem werden dann das Kinderland mit seiner Eisenbahn und auch der Autoparcours wieder eröffnen. Das Gebäude der zukünftigen Tierparkschule wird in das optische Ensemble eines bayerischen Dorfes integriert und mehrere Klassenzimmer enthalten, unter anderem auch einen Raum, in dem Mensch und Tier sich begegnen können. Bis zum Sommer wird es allerdings im Bereich des Mühlendorfs weiter zu Einschränkungen in der Wegeführung kommen, teilweise müssen Wege auch gesperrt werden.

In der Großvoliere sind bereits einige Dinge neu. Pflanzen, die in der Voliere sehr gewuchert waren, sind zurückgeschnitten und zum Teil auch entfernt worden. Dadurch gibt es wieder mehr offene Sonnenplätze für die verschiedenen Vögel. Auch neue Brutplätze wurden geschaffen. Der Rasen in der Voliere ist neu angelegt worden und die Wege durch den Bereich sind wieder besser zugänglich. Die Bauarbeiten dauern derzeit noch an, sollen aber bis zum April abgeschlossen sein.

Umwelt und Naturschutz in Bayern Das gebrochene Herz des Isar-Pelikans
Liebesdramen zwischen Vögeln

Das gebrochene Herz des Isar-Pelikans

Dass sich zwei Pelikane in München treffen, kann kein Zufall sein. In Wahrheit geht es um das große Liebesdrama eines rosafarbenen Lovers.   Glosse von Christiane Lutz

Im Herbst wird dann bei den Affen eine weitere Baustelle eröffnet. In der "Welt der kleinen Affen" wird technisch saniert, die Strom- und Wasserleitungen werden erneuert. Der Besucherbereich wird zudem erweitert, ebenso wie die Anlage der Kattas. Die wird zudem erneuert. Das Haus wird deshalb von September 2019 bis Frühjahr 2020 nicht für Besucher geöffnet sein. Auch die Außenanlage der Primaten wird neu gestaltet, um dort den Rotscheitelmangaben mehr Rückzugs- und Schattenplätze zu bieten.

Aber nicht nur die Tiere sollen es schöner haben, sondern auch die Besucher. Das in die Jahre gekommene Tierparkrestaurant am großen Spielplatz wird im Sommer generalsaniert. Die Bauarbeiten werden auch hier bis zum Frühjahr 2020 dauern. Während dieser Zeit wird es verschiedene mobile Angebote geben, vor allem mit Foodtrucks, die auf dem Biergartengelände stehen werden.

Freizeit in München und Bayern Mehr Schallschutz für die Orang-Utans

Tierpark Hellabrunn

Mehr Schallschutz für die Orang-Utans

Die Halle, in der die Menschenaffen leben, wird vier Wochen lang gesperrt. Das Gebäude aus den Dreißigerjahren musste bereits mehrfach saniert und modernisiert werden.   Von Thomas Anlauf