Helikopter-Eltern Warum zu viel Sicherheit für Kinder riskant ist

Wer klettert, kann hinfallen - auch diese Erfahrung gehört zum Erwachsenwerden dazu. Das Mädchen, das hier an den Ringen herumturnt, weiß das natürlich längst.

(Foto: Jan Staiger)

Wer als Kind nicht lernt, dass Dinge schiefgehen können, tut sich später schwer, Verantwortung zu übernehmen, warnt Pädagoge Jürgen Einwanger. Er fordert mehr Mut zum Risiko.

Interview von Inga Rahmsdorf

Jürgen Einwanger, 51, leitet die Akademie des österreichischen Alpenvereins und ist dort Bildungsreferent für die Jugendarbeit. Der Pädagoge und Vater von drei Söhnen plädiert dafür, Kindern wieder mehr zuzutrauen. An diesem Freitag hält er beim Fachtag des Kreisjugendrings und der Katholischen Stiftungshochschule in München einen Vortrag.

SZ: Sie fordern mehr Mut zum Risiko. Das klingt nicht so, als könnten Eltern Ihnen ganz beruhigt ihre Kinder für eine Bergtour anvertrauen.

Jürgen Einwanger: Wenn ich Mut zum Risiko fordere, fordere ich nicht ...

Svea braucht ein neues Herz

Sie ist zwei Jahre alt und wartet seit eineinhalb Jahren auf ein Spenderorgan. Die Mutter weiß: Ihre Tochter kann nur überleben, wenn ein anderes Kind stirbt. Von Inga Rahmsdorf mehr...