Heinz Strunk im Volkstheater:"Mampfi mampfi, kacki kacki"

Heinz Strunk im Volkstheater: Alter weißer, weiser Mann: Heinz Strunk.

Alter weißer, weiser Mann: Heinz Strunk.

(Foto: Marcus Brandt/dpa)

Die Lese-Revue "Der gelbe Elefant" wird dem Lebenswerk des satirischen Tausendsassas Heinz Strunk nicht gerecht.

Von Michael Zirnstein

Und es dröhnt in allen Ohren (zu Ballermann-Wumms): "Mein Liebesdöner ist kein Gammelfleisch ..." Ohne Erbarmen, auch nicht für sich selbst, er zieht das jetzt durch, immer saftiger wird in der Pide gepult: "Mampfi, mampfi, kacki, kacki." Wenn Heinz Strunk nach der Stimmungsnummer "Liebesdöner" scherzt, "schlimmer geht's echt nimmer, das war der Tiefpunkt der Show", dann teilt sich das Publikum im vollbesetzten Volkstheater in zwei Hälften: Die einen finden das jetzt schade, die wollen immer tiefer hinab auf einer Kloaken-Safari zu den Ausscheidungen pubertierenden Abschaums. Den anderen reicht's wirklich, die wollen lieber den nuschelnden Vorleseonkel mit seinen grotesken Satiren zurück. Seinem Blick der Selbstkasteiung nach zählt sich Mathias Halfpape alias Jürgen Dose alias Heinz Strunk aka Der Heinzer zur zweiten Gruppe.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKonzert in der Olympiahalle
:Lucianos Fehlzündung

Die "Seductive"-Tour des Rappers war in München nicht so "loco" wie erwartet. Was in den sozialen Medien wie der heißeste Scheiß verkauft wird, kommt hier nur lauwarm an.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: