Hauptbahnhof:Mann wehrt sich gegen Festnahme

Ein 31 Jahre alter Mann aus München hat am Sonntagmorgen im Hauptbahnhof für Aufregung gesorgt. Er war an einem Lebensmittelladen mit einer Mitarbeiterin derart in Streit geraten, dass eine weitere Angestellte die Bundespolizei verständigte. Als Beamte von der nahen Wache kamen, flüchtete der 31-Jährige über die Gleise auf den nächsten Bahnsteig, wo er jedoch gestellt wurde. Weil er sich massiv wehrte, wurde er erst zu Boden und dann gefesselt auf die Wache gebracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, zudem ein Bußgeldverfahren wegen der Gleisüberschreitung.

© SZ vom 14.09.2021 / moe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB