Hasenbergl:Illegales Glücksspiel im Keller

Die Polizei hat am Freitagabend einen illegalen Glücksspielbetrieb im Hasenbergl geschlossen. Dort war im Keller eines Lebensmittelgeschäfts eine Art Spielcasino eingerichtet worden mit mehreren Automaten sowie Tischen für Roulette und Poker. Dem Fachkommissariat zufolge wurde in dem rund 60 Quadratmeter großen Raum bereits seit Ende 2020 um fünfstellige Euro-Beträge gezockt; auch sollen Kredite mit Wucherzinsen vergeben worden sein. Bei der Razzia trafen die rund 40 Polizisten sechs Personen im Alter zwischen 30 und 54 Jahren an. Alle wurden angezeigt wegen der unerlaubten Veranstaltung eines Glücksspiels.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB