Hartmannshofen:Das Innenleben der Unterkirche

Unter dem Titel "Innenleben" haben sich zwei sehr unterschiedliche Künstlerinnen in der Unterkirche von Sankt Raphael, Lechelstraße 52/Ecke Waldhornstraße, zu einer Ausstellung zusammengetan. Rhythmisch, dynamisch, als würde sich ein Bewegungsimpuls in Linien und Farbe umsetzen, arbeitet Urs Bachsteffel. Die Malerin ist intuitiv und gefühlsorientiert, schnell, überlässt sich dem Malfluss und dem daraus folgenden inneren Prozess. Texturen tauchen auf und verschwinden wieder, die oft beidhändig ins Blatt geschrieben wirken, dann von Farbschichten überdeckt werden und durchscheinen. Ähnlich Elsa Nietmann, ihre Leidenschaft für Bewegung zieht sich durch ihr gesamtes Werk. Alles dreht sich bei der Bildhauerin um den Bewegungsapparat, die zugrunde liegende Struktur. Figürliches wird schrittweise abstrahiert, reduziert auf das Wesentliche. Unter den gesägten Holzskulpturen finden sich skelettähnliche Strukturen wie auch massige Körper, die ihr Gewicht verlagern, sich bewegen, winden und in Kontakt gehen wollen zu ihrer Umgebung. Die Schau der beiden ist noch bis zum 10. Oktober in der Unterkirche, Eingang Nordseite von Sankt Raphael, samstags und sonntags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. Nähere Informationen zur Ausstellung gibt es unter https://www.kulturforum-mwest.de.

© SZ vom 25.09.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB