bedeckt München 16°

Harlaching:Expressbus auf Tram-Trasse

Eine Alternative - bis Südost- Tangente und U 1 gebaut werden

Die Idee einer Tram-Südost-Tangente zwischen Neuperlacher- und Harlachinger Krankenhaus findet im Bezirksausschuss (BA) Untergiesing-Harlaching Unterstützung, allerdings keine ungeteilte, da sie dem Wunsch nach Verlängerung der U 1 in die Quere kommen könnte. Ein grün-roter Antrag greift eine Initiative der Grünen aus Ramersdorf-Perlach auf, die eine Tramlinie längs der Achse Ständler-, Stadelheimer-, Nauplia- und Seybothstraße geprüft sehen wollen.

Während man weiter östlich den Antrag noch einmal im Mobilitäts-Unterausschuss diskutieren will, zeigt sich der BA im 18. Stadtbezirk offen, vorausgesetzt, die Forderung nach Verlängerung der U 1 vom Mangfallplatz zum Klinikum wird durch das Projekt nicht in Frage gestellt. Genau hier liegt für die CSU der Knackpunkt: Der BA drohe sich zu "verzetteln" - sobald in der Nauplia-/Seybothstraße erst einmal Straßenbahnschienen liegen "bekommen wir keine U-Bahn mehr, auch nicht Mitte des Jahrhunderts", warnte Andreas Babor (CSU). BA-Chef Sebastian Weisenburger (Grüne) geht davon aus, dass die U-Bahn so oder so nicht vor 2050 zu haben sein wird, während man eine Tram "relativ schnell" planen und bauen könne. Eine noch schnellere Alternative brachte Babor ins Gespräch, indem er einen Expressbus auf der geplanten Tram-Trasse vorschlug.

© SZ vom 23.01.2021 / raj
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema