HanoiDer Nur-Club

Viel Gold, guter Groove: Der Club Hanoi im Glockenbachviertel hat eröffnet. Keine Dekadenz, keine Ironie, kein Pomp, keine Inszenierung, ein Club ohne Image - das könnte funktionieren.

In diesen Zeiten geht es dem modernen Menschen immer um eine Aussage. Alles, was er tut, hat eine Bedeutung. Was er trägt, wie er sich fortbewegt, was er trinkt, wie er flucht, was er hört, wen er trifft, was er auf Facebook postet, wo er wohnt und wo er hingeht. Wenn es nun einen neuen Ort gibt, zu dem der Mensch hingehen kann, dann braucht dieser Ort auch eine Aussage. Ein Statement.

Nobel im P1, flirtwillig in der Milchbar, lässig im Heart, cool im Bobbeaman. Was bedeutet es also, wenn in Zukunft jemand in den am Donnerstag eröffnete Hanoi-Club geht? Klar ist: Er geht im Glockenbachviertel weg, das Hanoi liegt in der Theklastraße 1 im Untergeschoss.

Bild: Stephan Rumpf 8. Juli 2011, 15:332011-07-08 15:33:40 © sueddeutsche.de/Philipp Crone/sonn