Handwerk Präzision unter der Lupe

Hier spielt Zeit noch eine Rolle: Petra und Dominique Schmittbiel arbeiten als Uhrmacher

Von Karl Forster

Ich trage, wo ich gehe,

Stets eine Uhr bei mir;

Wie viel es geschlagen habe,

Genau seh ich's an ihr.

Tja, und wenn sie nicht mehr geht? Dann bringt man die Uhr zum Uhrmacher. Carl Loewe hat Johann Gabriel Seidls Text über die Uhr vertont, damals in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Es ist, wie viele seiner kleinen Kompositionen, ein sehr schönes Lied geworden, romantisch in Harmonie, Melodie und Text. Selbst Franz Schubert hat sich Seidls Dichtkunst bemächtigt. Auch Petra ...