Handtaschen-Versteigerung:Es ist Liebe

Lesezeit: 3 min

Der Münchner Frauenclub Zonta versteigert Handtaschen. Worum geht es bei diesen Gegenständen, die zum Teil irre teuer sind oder einfach nur irre wichtig?

Von Christiane Lutz

Damit das gleich klar ist: Mit Vernunft hat das Handtaschen-Ding überhaupt nichts zu tun. Und bevor sich jetzt jemand lustig macht: Hier auf dem Bürotisch liegt auch eine. Eine überdurchschnittlich teure. Eine, auf die die Käuferin sehr lange gespart hat, nachdem sie vergeblich versucht hat, sie zu vergessen. Aber was kann man schon ausrichten gegen die Romantik einer Blitzverliebtheit?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Körpersprache
Wissen
»Das Entscheidende passiert jenseits der Worte«
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Planetare Grenzen
Wann ist Weltuntergang?
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB