Hallbergmoos Riesige Wellenanlage für Surfer geplant

Die Flughafengemeinde Hallbergmoos im Landkreis Freising plant nach Texas und Wales die weltweit dritte kommerzielle Wellenanlage im Büropark Munich Airport Business Park (MABP). Der Gemeinderat hat grünes Licht gegeben für das Konzept, das zwei Investoren umsetzen. An sieben Tagen in der Woche und bis zu zehn Monate im Jahr sollen in Hallbergmoos Surfer auf bis zu zwei Meter hohen Wellen über eine Länge von bis zu 100 Metern auf dem Wasser reiten können. Die Planungen umfassen ein komplettes Freiraumkonzept mit Einzelhandel, Gastronomie, Büro und Boulevard. Die Betreibergesellschaft rechnet mit bis zu 400 Surfern pro Tag und hofft auf Besucher aus der Region, aber auch aus Deutschland und ganz Europa. Das Projekt wird auf einem 32 000 Quadratmeter großen Grundstück umgesetzt. Wann die Bauarbeiten für den neuen Wasserpark beginnen, ist noch nicht bekannt. Laut Bürgermeister Harald Reents sollen in diesem Jahr noch keine Bagger anrollen.