bedeckt München 29°

Haidhausen:Ein Lift für das Pestalozzi-Gymnasium

Schon seit Jahrzehnten fordern Bürger und der Bezirksausschuss (BA) Au-Haidhausen einen behindertengerechten Ausbau des Pestalozzi-Gymnasiums. Doch diverse BA-Anträge und ein Beschluss der Bürgerversammlung blieben bislang folgenlos. Dabei benötigt das Schulgebäude an der Eduard-Schmid-Straße inzwischen nicht nur den stets geforderten Aufzug. Sondern auch die Räumlichkeiten sind dort mittlerweile so beengt, dass es nach Angaben des Elternbeirats ab kommendem Schuljahr nur drei statt bisher vier fünfte Klassen geben wird.

Um der Dringlichkeit seines Anliegens Nachdruck zu verleihen, hat der BA auf Initiative der CSU nun einen weiteren Antrag zu dem Thema an die Stadt gerichtet. Konkret fordert das Gremium darin den barrierefreien Ausbau des musischen Gymnasiums inklusive eines Aufzugs sowie den Ausbau des Dachgeschosses. Zuletzt habe man dies Anfang 2020 getan, doch seither sei nichts geschehen "und das Projekt findet sich im Mehrjahresinvestitionsprogramm nicht wieder", heißt es im Antrag. Nach Angaben aus dem Rathaus soll dem Stadtrat im Sommer ein Bericht über den aktuellen Stand der laufenden Schulbauprogramme vorgelegt werden. Dann werde auch über das weitere Vorgehen entschieden.

© SZ vom 14.05.2021 / stä
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB