bedeckt München 27°

Haidhausen:62-Jähriger nach Massage erwischt

Vieles wird bald wieder erlaubt sein, worauf man in den vergangenen Wochen wegen der Corona-Pandemie verzichten musste. Manch einer muss sich allerdings weiterhin in Verzicht üben. Offenbar fällt das nicht jedem leicht. Wie etwa einem 62-jährigen Münchner, der am Montagnachmittag beim Verlassen eines Massagestudios in Haidhausen von der Polizei ertappt wurde. Als die Beamten den 62-Jährigen zur Rede stellten, räumte er kleinlaut ein, dass er sich gerade in dem Etablissement habe massieren lassen. In dem Massagestudio trafen die Polizeibeamten auf zwei Frauen im Alter von 45 und 48 Jahren. Da Massagen im Augenblick aber noch verboten sind - auch medizinische - erhielten die beiden Frauen und ihr Gast jeweils eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

© SZ vom 07.05.2020 / sal

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite