Streichquartett im August-Everding-Saal:Zupackend frisch

Streichquartett im August-Everding-Saal: Das Leonkoro Quartett ist nach einer Reihe von internationalen Wettbewerbssiegen in der ersten Reihe der Streichquartettwelt angekommen.

Das Leonkoro Quartett ist nach einer Reihe von internationalen Wettbewerbssiegen in der ersten Reihe der Streichquartettwelt angekommen.

(Foto: Nikolaj Lund)

Mit der Freude am virtuosen Gelingen: Das Leonkoro Quartett begeistert in Grünwald.

Von Harald Eggebrecht

Wie schnell der Aufstieg in die Weltklasse gehen kann: Das Leonkoro Quartett (Jonathan Schwarz, Amelie Wallner, Violinen; Mayu Konoe, Viola; Lukas Schwarz, Violoncello) hat sich 2019 in Berlin gegründet und ist seitdem mit einer Reihe von internationalen Wettbewerbssiegen kometengleich in die erste Reihe der Streichquartettwelt emporgeschossen. Zu Recht, denn hier herrscht der Geist unmittelbarer Frische und Furchtlosigkeit, des gespannten aufeinander Achtens und lustvoll miteinander Kommunizierens, der Freude am virtuosen Gelingen und die mitreißende Neugier auf die jeweils zu spielende Musik.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSalzburger Festspiele
:Mit Furor Richtung Sommer

Das Schauspiel wird internationaler, die Oper bewegt sich weg vom Mainstream: Die Salzburger Festspiele stellen ihr Programm für 2024 vor.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: