Fußball-Fans "Groundhoppen wird schon auch ein bisschen zur Sucht"

Wenn Daniel Pojda in den Urlaub fährt, überlegt er genau, welche Fußballstadien er unterwegs ansehen kann.

(Foto: Robert Haas)

Daniel Pojda hat 800 Fußballspiele gesehen - in 220 Stadien und 45 Ländern. Er weiß, wo die beste Stimmung, die skurrilste Arena oder die beste Bratwurst zu finden sind. Über einen, der von Stadion zu Stadion springt.

Von Philipp Crone

Es reizt ihn schon. Daniel Pojda schaut auf die Uhr, dann wieder in sein Handy. Ein Kollege hat gefragt, ob er mitkommt, es ist etwas weiter weg, sie müssten Zug fahren. Pojda überlegt, dann entscheidet er sich dagegen. Er hatte ohnehin eigentlich vor, an diesem Mittwoch, 25. Juli, ein anderes Spiel anzuschauen, Neuried gegen Grünwald, Landesliga. Pojda, kurze schwarze Haare, schaut noch einmal in seine App, nickt , schließt sie und lehnt sich zurück. Es ist noch Zeit.

Pojda ist ...

"Ronaldo wirkt auf mich wie ein sehr unsicherer Mensch"

Sportphilosoph Gunter Gebauer erklärt, was Cristiano Ronaldo mit seinem Showgehabe bezweckt - und warum Lionel Messi so in sich ruht. Interview von Matthias Schmid mehr...