bedeckt München 18°
vgwortpixel

Großhadern:Geld, das zum Leben reicht

Was kann, was muss eine Stadt tun, damit das Geld für alle zum Leben reicht? Das fragt sich Bürgermeisterin Christine Strobl (SPD) und möchte dies am Mittwoch, 19. Februar, von 19 Uhr an im Erdinger Weißbräu diskutieren. Zur Podiumsdiskussion in der Heiglhofstraße 13 kommen auch die Stadtratskandidatinnen Micky Wenngatz, Stefanie Krammer, Isabella Fiorentino-Wall sowie der Stadtrat Jens Röver. Veranstaltet wird die Diskussion zu einem solidarischen München von der SPD.

© SZ vom 17.02.2020 / soal
Zur SZ-Startseite