Großhadern Aikido-Großmeister zeigt seine Kunst

Hohe Ehre für den TSV Großhadern: Der japanische Aikido-Großmeister Shimizu Sensei aus Tokio wird einen Lehrgang in der Sigi-Sterr-Budohalle an der Heiglhofstraße 25 halten. Shimizu Sensei ist einer der letzten noch lebenden Uchi-Dechis (persönliche Schüler) des Aikido-Begründers Morihei Ueshiba. Shimizu Sensei hat diese Kampfkunst in den Sechzigerjahren direkt vom Begründer gelernt. Interessenten und Freunde des Aikidos und Budos aus München können am Montag, 25. Februar, 19 bis 20.30 Uhr, dem Lehrgang auf der Tribüne der Großhaderner Budohalle beiwohnen. Shimizu Sensei und sein Sohn und Nachfolger Kenta Shimizu (Dojo Cho) zeigen Tendoryu Aikido, eine Kampfkunst, die Shimizu Sensei über viele Jahrzehnte entwickelt hat. Das Aikido zeichnet sich durch große, fließende Bewegungen, ein harmonisches Miteinander von Angreifer und Verteidiger und das Fehlen eines Wettkampfes aus.