bedeckt München

Gräfelfing:Fördermittel sollen Online-Präsenz stärken

Die Gemeinde Gräfelfing fördert seit diesem Jahr die Online-Präsenz örtlicher Unternehmen mit Ladengeschäft sowie von Gastronomiebetrieben. Mit maximal 300 Euro bezuschusst die Gemeinde die Errichtung oder Überarbeitung einer Website oder etwa die Errichtung eines Online-Shops. Auch 2021 soll diese Förderung verfügbar sein, jedoch mit veränderten Richtlinien. In diesem Jahr haben bisher 19 Betriebe die Förderung in Anspruch genommen. Bislang wurden dabei von einem Fördervolumen in Höhe von insgesamt 15 000 Euro nur 5700 Euro abgerufen, sagte Sabine Strack, verantwortlich für die Wirtschaftsförderung in der Gemeinde in der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses. Neu im kommenden Jahr soll sein, dass Unternehmen künftig jährlich eine Maßnahme bezuschussen lassen können anstatt wie bisher nur alle zwei Jahre. Online-Werbung wird hingegen nicht finanziell gefördert. Das Gesamtvolumen der Fördersumme wurde für 2021 auf 12 000 Euro reduziert.

© SZ vom 23.10.2020 / jae

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite