bedeckt München

Gräfelfing:Das große Leuchten

Für fast eine Viertel Million Euro rüstet die Gemeinde in 18 Straßen der Kommune die Straßenbeleuchtung auf LED um. Es ist bereits der zweite Auftrag zur Umrüstung, bis 2024 soll die gesamte Straßenbeleuchtung im Gemeindegebiet auf LED umgerüstet sein. Nun sollen weitere 156 Leuchten neu bestückt werden. Dabei werden nicht nur Leuchtmittel ausgetauscht, sondern auch jeweils der Leuchtenkopf. Dieser bewirkt, dass die Lichtstreuung durch einen nach unten gerichteten Lichtkegel minimiert wird. Zudem können keine Insekten ins Innere geraten. Bei 80 der 156 umzurüstenden Brennstellen müssen auch die Masten ausgetauscht werden, da sie zu niedrig sind für die Umstellung auf die neuen Leuchtköpfe. Die Umrüstung erfolgt in der Adlerstraße, Am Forst, im Amselweg, in der Bussardstraße, der Drosselgasse, der Egerländer Straße, der Geigerstraße, der Hermann-Hummel-Straße, der Hubert-Reißner-Straße, der Hügl-, Immelmann- und Jahnstraße, dem Kleinhaderner Weg, dem Lichtweg, dem Prof.-Max-Dieckmann-Platz und in der Rudolf-Diesel-Straße sowie der Spitzacker- und Steinstraße.

© SZ vom 18.01.2021 / jae
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema