bedeckt München 20°

Gourmet Award:Mun: Die Welt für ein paar Stunden vergessen

Philosophie: Mun Kim ist ein in Hawaii aufgewachsener Koreaner, der lange an der West- und an der Ostküste der USA gelebt hat und nach einer ersten Karriere als Banker bei einem renommierten Sushikoch in die Lehre gegangen ist. All diese Stationen haben seine Art zu kochen geprägt; da kommen beispielsweise die Gerichte seiner koreanischen Mutter mit kalifornischen Einflüssen zusammen und mit dem, was er frisch auf dem Markt gefunden hat. Mit Fisch arbeitet Kim gern und belässt ihn am liebsten roh. Seine Saucen stellt er alle selbst her, sie sind das Geheimnis seiner Küche .Jetzt hat er den Gourmet Award 2018 der SZ gewonnen.

Speisen: Viel Sushi und Sashimi stehen auf seiner Karte, und Gerichte wie eine Miso-Ente mit Kimchi-Aioli. Vier Gänge kosten 75 Euro, die Weinbegleitung dazu 35 Euro, sechs Gänge 95 Euro, die Weine dazu 46 Euro. Ein paar Gerichte, vor allem Sushi, lassen sich à la carte bestellen, der Fokus liegt aber klar auf den Menüs.

Stil: Es führen ein paar Stufen hinab in das Restaurant, unten findet sich echtes irisches Moos an den Wänden. Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept soll den Gast vergessen lassen, dass er sich im Keller befindet: An einen abstrahierten japanischen Garten ist die Einrichtung angelehnt.

Betreiber: Mun Kim, Cary Gilbert

Restaurant Mun, Innere Wiener Straße 18, Telefon 62 80 95 20, Dienstag bis Donnerstag und Sonntag 17.30 bis 23 Uhr, Freitag und Samstag 17.30 bis 24Uhr, www.munrestaurant.de. Weitere Infos unter www.sz.de/gourmet