bedeckt München

Giesing:Der Stadtteil als literarischer Stoff

Steve Hofmann schreibt Science Fiction, die im Jahr 2081 in Neo-Giesing spielt; Tine Berses Buch "Home to Giesing" erzählt die Geschichte eines Giesinger Lokaljournalisten, der in der Wildnis zurückgelassen wurde. Die beiden haben nun zusammen in einem Café Auszüge aus ihren Werken gelesen und dabei auch darüber gesprochen, was sie als Autoren am Stadtteil inspiriert. Die Aufzeichnung wird von Sonntag, 25. Oktober, 19 Uhr an unter www.youtube.com/Hansfiction gestreamt.

© SZ vom 24.10.2020 / son

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite