Gesundheitsversorgung:Mietzuschüsse für Arztpraxen

Gesundheitsversorgung: Kinderarztpraxen sind in der Stadt ungleich verteilt. Das soll sich ändern.

Kinderarztpraxen sind in der Stadt ungleich verteilt. Das soll sich ändern.

(Foto: Catherina Hess)

Ärzte, die in benachteiligte Bezirken praktizieren, sollen Förderung erhalten: Was sich die Stadt München für eine bessere Gesundheitsversorgung alles einfallen lässt.

Von Ekaterina Kel und Nicole Graner

Haus- und Kinderärzte dorthin bekommen, wo sie dringend gebraucht werden, in allen Stadtteilen Münchens eine homogene Gesundheitsförderung und -prävention anbieten - das ist das Ziel eines Konzeptes zur Stadtteilgesundheit, das in der Sitzung des Gesundheitsausschusses am Donnerstag einstimmig beschlossen worden ist.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSexpositiv-Partys
:"Leute fühlen sich in normalen Clubs mehr belästigt als hier"

Bei Sexpositiv-Partys in München ist fast alles erlaubt. Die Gäste sind jung, freizügig, überwiegend akademisch - und auf der Suche nach bedingungsloser Liebe. Ein Besuch.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: