bedeckt München -2°

Gerichtsgutachter:"Ich habe sie nicht zu verurteilen"

"Ich habe keinen Röntgenblick, auch keine Kristallkugel", sagt Gerichtsgutacher Matthias Hollweg.

(Foto: Stephan Rumpf)

Gut und Böse - in jedem Menschen sind beide Seiten angelegt, sagt Matthias Hollweg. Als psychiatrischer Gutachter untersucht er Gewaltverbrecher. Warum es den Serienkiller aus dem Fernsehen nur selten gibt und Mörder manchmal harmlos sein können.

Von Susi Wimmer

Wenn Matthias Hollweg singt, dann vergisst er die Welt. Der Bassbariton lässt sich von Mendelssohns Oratorien überfluten, der philharmonische Chor schwillt an zu einer Einheit und trägt ihn in Sphären, in denen nur noch die reine Musik existiert. Wenn Matthias Hollweg singt, dann vergisst er seinen Tag. Und das Erlebte. Die Geschichten der Pädophilen, die sich an kleinen Kindern vergangen und die grausamen Einlassungen der Mörder, die ihre Opfer zu Tode gequält haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Impeachment: US-Präsident Trump nach dem Freispruch im Weißen Haus
US-Medien
Danke, Dämon Trump
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Nymphenburger Kanal vor dem Nymphenburger Schloss
Pandemie
Warum funktionieren die Maßnahmen nicht?
Kontroverse um ´Vogue"-Cover von US-Vizepräsidentin Harris
Kamala Harris in der "Vogue"
Die Frau im Hintergrund
Zur SZ-Startseite