Gefährliche Körperverletzung:Streit um Jacke endet mit Schnittverletzungen

Bei einem Streit unter Jugendlichen hat eine 16-Jährige am Sonntagnachmittag Schnittverletzungen am Kopf und im Gesicht erlitten. Ihre 18 Jahre alte Kontrahentin wurde vorläufig festgenommen und wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Nachdem ihr von der Jüngeren Schläge angedroht worden waren, war sie selbst zum Angriff übergegangen, und zwar mittels eines scharfkantigen Gegenstands, "eine Art Rasiermesser", so ein Polizeisprecher. Mitarbeiter einer Jugend-Einrichtung in der Au hatten die Polizei gerufen, nachdem die Auseinandersetzung eskaliert war. Ersten Ermittlungen zufolge entzündete sie sich daran, dass die 16-Jährige eine ausgeliehene Jacke nicht wie vereinbart zurückgegeben hatte. Im Verlauf der Streitigkeit waren zunächst nur Beleidigungen ausgetauscht worden.

© SZ vom 22.09.2021 / moe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB