bedeckt München

Gebühren:Unternehmer mit E-Autos parken billiger

Gewerbetreibende, etwa Handwerker oder Pflegedienste, müssen künftig nur noch eine Gebühr von 30 Euro pro Jahr entrichten, wenn sie für ein Elektroauto eine Zonen-übergreifende Parklizenz beantragen. Die Unternehmer werden damit nach Angaben des Kreisverwaltungsreferats um durchschnittlich 150 Euro pro Jahr entlastet. Gefordert hatte die Gebührenabsenkung ursprünglich die CSU-Fraktion, die damit Firmenchefs dazu bewegen möchte, mehr E-Autos anzuschaffen. Vom 1. April an startet ohnehin das 22-Millionen-Euro-Förderprogramm, mit dem die Stadt Gewerbetreibende und Freiberufler zum Umstieg auf batteriebetriebene Fahrzeuge verleiten will. Die neue Parklizenzregelung soll dabei helfen.

© SZ vom 24.02.2016 / mvö
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema