Trachtenvereins-Jubiläum Mehr Aufmerksamkeit

Florian Hähle, 52 Jahre alt, ist Vorsitzender des Gebirgstrachten-Erhaltungsvereins Chiemgau-München.

(Foto: Catherina Hess)

Der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein Chiemgau-München feiert sein 125-jähriges Bestehen. Und der Vorsitzende freut sich nicht nur über das gestiegene Interesse am Brauchtum, sondern auch über die vielen Dirndl und Lederhosen, die heute auf der Wiesn zu sehen sind.

Interview von Linus Feymark

Das Brauchtum pflegen, Schuhplattln nicht verlernen, Tanzen und Musizieren: Vor 125 Jahren gründeten Chiemgauer, die in München ihr Auskommen gesucht hatten, den Gebirgstrachten-Erhaltungsverein Chiemgau-München. So wollten sich die Mitglieder ein bisschen Heimat in der großen Stadt bewahren. Bis heute ist der Verein aktiv, und er erfreut sich vor allem bei Kindern wieder großer Beliebtheit, wie der Vorsitzende Florian Hähle berichtet

SZ: Auf dem Oktoberfest laufen mittlerweile auch junge Australier und Asiaten in Tracht herum, oft in billigen Lederhosen. Stellen sich ...

Oktoberfest Ist Tracht eigentlich noch tragbar?

Oktoberfest

Ist Tracht eigentlich noch tragbar?

Guter Stil auf der Wiesn? Den beweist, wer die Regeln bricht. Jetzt interessieren sich auch Millennials wieder für Tracht.   Von Julia Werner