bedeckt München

Fußball-EM:Cathy Hummels - wichtig ist neben dem Platz

Cathy Fischer Freundin von Mats Hummels auf der Ehrentribüne Ehrengäste Prominenz Promi VIP DE

Cathy Hummels während der WM in Brasilien.

(Foto: imago/ActionPictures)

Die Gattin von Verteidiger Mats Hummels kämpft bei jeder Gelegenheit gegen das Spielerfrau-Klischee. Und erreicht mit erstaunlicher Zuverlässigkeit das Gegenteil.

Von Philipp Crone

Cathy Hummels sitzt am vergangenen Donnerstag bei Netto in Pasing an der Supermarktkasse, zieht ein paar Schokopuddinge über den Scanner und gibt dabei zwei Kinderreportern ein Interview. Sie unterstützt an diesem Tag das Benefizprojekt "Deutschland rundet auf", das Spenden gegen Kinderarmut sammelt. Die beiden Jungs haben auf einem großen Block Fragen aufgeschrieben und zögern einen Moment, als sie alle durchgefragt haben. Da lächelt die 28-jährige Frau des Fußballnationalspielers Mats Hummels, der gerade bei der Europameisterschaft in Frankreich weilt, und fragt sie selbst etwas. Schließlich ist sie von Beruf Moderatorin. Cathy Hummels fragt: "Na, was meint ihr: Werden wir Weltmeister?"

Cathy Hummels ist seit neun Jahren mit Mats Hummels liiert und genau so lang lebt sie mit dem inoffiziellen Titel Spielerfrau und dem damit einhergehenden Klischee, dass sich diese Frauen nur für ihr Aussehen interessieren, ab und an modeln und dank der Popularität ihrer Männer im Glamour-Glitzerlicht auf roten Teppichen dieses Landes herumstolzieren.

Hummels hat es besonders böse erwischt, als sie noch Fischer hieß. Ätzende Verrisse gab es für ihre WM-Videokolumnen bei Bild .de, genüsslich wurde ihr nach einem Jahr wieder aufgelöster Vertrag bei Sky kommentiert. Hummels sagt: "Es gibt immer Klischees und Vorurteile. Man muss die Leute einfach davon überzeugen, dass das nicht so ist - und einfach sich selbst sein."

Diese Frau ist so naiv offen und ehrlich, dass man es schon als mutig bezeichnen muss, und sie nutzt ihre Bekanntheit so konsequent wie sonst nur wenige dafür, regelmäßig durch unglückliche Äußerungen das Klischee zu bekräftigen, was sie bekämpfen will.

Bevor sich Hummels am Donnerstag an die Kasse des Supermarkts setzt, entsteigt sie einer dunklen Limousine, der Fahrer hält ihr die Tür auf, aus der zunächst "Twix" springt, ein winziger schwarzer Zwergspitzhund, der bequem in einem Fußball Platz hätte. Zehn Fotografen und Kamerateams warten, schließlich beginnt am nächsten Tag die EM, da sind Spielerfrauen gefragt.

Sie geben bereitwillig Auskunft und den Menschen das Gefühl, nah dran zu sein an den Fußball-Helden, die nun wieder für Deutschland über den Rasen rennen. Hummels flötet ein hohes "Hallo" in die Runde und beantwortet die erste Frage. Warum sie sich diesen Supermarkt ausgesucht habe. "Das ist ein super Supermarkt. Ich habe tatsächlich früher auch bei Netto eingekauft." Dann wendet sie sich an einen der Fotografen und bittet ihn, ihr ein Bild zu schicken, um es zu posten.

Früher, das war, bevor sie sich zu Terminen chauffieren ließ und bevor sie sich auf Facebook, Instagram und Youtube selbst vermarktet hat. Bevor sich in ihrem Leben "alles um Mode, Beauty und gesunden Lifestyle" drehte, wie sie auf ihrer Homepage schreibt. Bevor sie bei jeder Gelegenheit über rote Teppiche schritt und ab und an modelte. Es war eher die Zeit, als sie noch in Unterschleißheim aufs Gymnasium ging, ihr Abitur machte (mit einem Schnitt von 2,0), 2007 Mats Hummels kennenlernte, "über eine Freundin, und nicht, wie immer behauptet wird, bei der Miss FC Bayern-Wahl", sagt sie auf ihrem Youtube-Kanal. Da dürfen Fans Fragen stellen. Die zum Sport beantwortet sie kurz, die zu Lieblingstaschen oder Lippenstift ausführlich.

Jedem Auftritt folgen böse Kommentare

Als Hummels nach Dortmund wechselt, zieht seine Freundin mit, sie studiert dort BWL, schließt mit der Note 2,3 ab, und tritt 2013 erstmals aktiv in die Öffentlichkeit, nicht mehr nur mit Jubelbildern im Stadion. Sie wird Kolumnistin für das Klatschmagazin Closer, Reporterin für die Klatschsendung "Red!" von Pro7, Reporterin bei Sky. Es geht um ihr Leben, Fußball und vor allem Mode. Was sagt Mats Hummels zu den extrovertierten Aktivitäten seiner Frau? "Mein Mann findet es toll, wie sehr ich mich für Mode begeistern kann."

Doch je mehr man in der Öffentlichkeit steht, desto größer die Gefahr, sich zu blamieren oder peinlich zu sein. Sky lässt den Vertrag mit ihr nach einem Jahr auslaufen, zu oberflächlich seien die Reportagen, Hummels nur eine Textaufsagerin ohne Ideen für Themen, sagt ein Mitarbeiter. Die Videokolumnen von Bild werden sogar parodiert, etwa von Ex-Spielerfrau Simone Ballack.

Im Januar dieses Jahres hat sie nun ihre erste Modelinie herausgebracht - und je näher die Fußball-Europameisterschaft kam, desto häufiger war Cathy Hummels auf Events zu sehen. Neulich bei der "Cadenzza"-Party in Wien, einem österreichischen Juwelier, sagte sie in die Kamera: "Hier sind ganz viele Österreicher." Als sie später beim Dinner die Hauptspeise "Goldbrasse auf Rucola" vom Menüzettel abliest, lautet ihr Urteil: "Megageiler Fisch", nur der lange Rucola sei so schwer zu essen. Und kürzlich beim Foto-Shooting in Paris mit dem Klatschblatt Gala erklärt eine strahlende Cathy Hummels: "Das ist Paris."

In Brasilien bei der WM 2014 erzählte Hummels in ihrer Videokolumne, wie lange sie brauchte, um den Starbucks in Rio zu finden, dass die Soja Latte dann aber hervorragend war. Und als sie vor Kurzem ihr selbst entworfenes EM-T-Shirt in einem Video vorstellt, erklärt sie, dass man dieses weiße Shirt mit Eiffelturm-Aufdruck und Herzchen wunderbar kombinieren könne. "Man kann Gummistiefel dazu anziehen, wenn es regnet."

Jedem Auftritt folgen böse Kommentare in den sozialen Netzwerken. Gerade erst hat sie ein Bild gepostet, auf dem ihr Gesicht ungewöhnlich breit erscheint. "Fiese Photoshop-Panne!" schreibt Bunte, und bei Instagram ist sie eine "Photoshop-Naturschönheit". Auch Liebestipps gibt die 28-Jährige gerne. "Ich glaube an die große Liebe, und wenn ihr sie noch nicht gefunden habt: Geduldet euch. Ich habe auch gedacht, das passiert nicht mehr. Mit 19 habe ich sie dann gefunden."

Ihre Auftritte wirken so, als würde ein Stürmer immer wieder vor dem leeren Tor den Ball volles Rohr an die Latte dreschen und danach so tun, als sei nichts gewesen. So lässig muss man erst mal sein. 2015 nimmt Hummels an der Tanz-Show "Let's dance" teil. Sie sucht noch mehr Öffentlichkeit, weil sie sich falsch verstanden fühlt. Sie sei anders, als sie bei der WM und durch ihre Videos wahrgenommen wurde, sagt sie.

Bei "Let's dance" könne sie zeigen, dass sie eine Kämpferin ist, "da geht es um Leistung". Fischer bricht sich im Training eine Rippe, hält durch - und wird mit ihrem Partner Letzte. Wieder wird sie belächelt, wieder macht sie weiter, läuft über noch mehr rote Teppiche, gibt Interviews. Hummels lässt sich nicht auswechseln, obwohl sie immer wieder einen abkriegt. Ihr Berufsziel fest im Blick: "Ein eigenes TV-Format: Cathys Klatsch und Tratsch."

Schwierige Familienverhältnisse in Sachen Fußball

Vor einem Jahr heiratet sie Mats Hummels. Die Familienverhältnisse sind in Sachen Fußball jedoch gar nicht so einfach. Cathy Hummels Großvater war Vize-Präsident des TSV 1860 München, ihr Mann spielt nun für die Bayern. Gut, dass sie sich nur am Rande für Fußball interessiert.

Hummels setzt sich bei ihrem Supermarkt-Auftritt nach den ersten Interviews an Kasse 3 und lässt sich das Gerät erklären. Es entsteht eine Schlange. Hummels ist langsamer als die Kollegin an Kasse 1. Das liegt an der fehlenden Übung, aber auch daran, dass Hummels mit ihren grashalmlangen Fingernägeln den Touchscreen kaum bedienen kann. Ein Mann, der Dosenaprikosen kauft, sagt: "Nein, die kenne ich nicht", und verlässt kopfschüttelnd den Laden, während Hummels sagt: "Aprikosen aus der Dose? Ich kaufe immer frische." Dann zeigt sie ganz verzückt auf eine Tüte Soja-Kokosmilch. "Daraus kann man wunderbare Smoothies machen!"

Lisa Müller, Frau von Mats Hummels Nationalmannschaftskollegen Thomas Müller, ist Profi-Reiterin. Sie sagt zum Thema Spielerfrau: "Jeder hätte doch gerne die Bestätigung für das, was er tut, und nicht nur, weil er der Partner von ist." Victoria Beckham wurde bekannter als ihr Mann David, der Spanier Piqué ist mit dem Popstar Shakira liiert, Wayne Rooneys Frau hat einen Millionenvertrag mit Nike, und Cathy Hummels ein weißes T-Shirt entworfen.

Hummels gibt für die EM-Spiele im Netz Styling-Tipps. Für das Spiel gegen die Ukraine "Lippen in leuchtendem Orange", weil man sich konzentrieren müsse und viel Energie gefragt sei, und gegen Polen: "Die müssen wir definitiv im Auge behalten! Für dieses Spiel setze ich auf ein starkes Augen-Make-up." Sie empfiehlt Smokey Eyes. Beim Posten des Tipps war die dazu gestellte polnische Fahne allerdings verkehrt herum. Und an diesem Dienstag postet sie ein Foto mit dem Text: "Toller Tag heute in Paris!" Im Hintergrund ist ein deutsches Parkschild und ein Auto mit FFB-Kennzeichen zu sehen.

Cathy Hummels packt nach dem Supermarktauftritt ihren Hund ein ("so schön klein, dass man ihn auf Reisen mitnehmen kann") und muss weiter, nach Hamburg, dann Paris, an diesem Donnerstag mit rauchenden Augen ins Stadion zum Spiel der Deutschen gegen Polen. Da ist sie dann wieder einfach sie selbst, eine Spielerfrau, die wohl auch weiterhin das Klischee bedienen wird. Aber dabei auch eine der wenigen, bei der man sicher sein kann, dass sie sich nicht verstellt.

© SZ vom 16.06.2016/infu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema