Gesundheit:„Man kann Krebs dadurch natürlich nicht heilen, aber man kann die Nebenwirkungen lindern“

Lesezeit: 5 min

Die 45-jährige Carina Mago ist seit vielen Jahren als Fitness- und Yogalehrerin aktiv. (Foto: Privat)

Die Gröbenzellerin Carina Mago unterstützt Krebspatienten während und nach ihrer Therapie mit einem unkonventionellen Ansatz: Yoga. Es geht um Achtsamkeit und emotionale Begleitung.

Interview Elisabeth Grossmann, Gröbenzell

Die 45-jährige Carina Mago aus Gröbenzell bietet Yoga für Krebserkrankte an und möchte auf die Relevanz von Entspannung und Atmung für kranke, aber auch gesunde, Menschen aufmerksam machen. Mago ist Mutter eines 13-Jährigen, Stewardess in Teilzeit und Personal Trainerin für Bodyart und Yoga. In den 20 Jahren, die sie bereits in Gröbenzell lebt, hat sich an ihrer sportlichen Leidenschaft viel verändert: lange Zeit war sie Fitnesstrainerin für Aerobic, Steppaerobic und Cycling, heute legt sie Wert auf Entspannung, Körpergefühl, Atmung und Stressreduktion.

Zur SZ-Startseite

Landkreis Fürstenfeldbruck
:15 Frühstückscafés, die einen Besuch wert sind

Korean Egg Drop, herzhafte Pancakes oder drei halbe Torten zum Durchprobieren - Tipps für Frühstück und Brunch von Fürstenfeldbruck bis Puchheim, Germering bis Gröbenzell.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: