bedeckt München 28°

Wettbewerb:Bunt und lebhaft

Die Jurymitglieder gratulieren Emilia und Elisa Marie (rechts), den Siegerinnen des Volksfest-Malwettbewerbes für Kinder.

(Foto: Günther Reger)

Wie Puchheimer Kinder das Volksfest gemalt haben

Von Christina Strobl, Puchheim

Ganz junge Künstler durften wieder ans Werk: Am Freitagnachmittag wurden die Beiträge für den jüngsten Puchheimer Kinder-Malwettbewerb am Grünen Markt in Puchheim vorgestellt. Im dortigen Glashaus sind derzeit die prämierten Bilder ausgestellt, die Kinder zum Thema Volksfest gemalt haben. Auch die beiden Erstplatzierten Emilia Günther, die in der Kategorie der über Siebenjährigen gewann, und Elisa Marie van Pinxteren, die bei den Kindern unter sieben Jahren gewann, sind dort vertreten. Ihre Bilder enthalten Volksfestbesucher in Tracht, dazu erstaunlich detailgetreue Riesenräder und Karusselle. Viele Luftballons durchziehen die Ansicht vom Rummelplatz. Ende vergangenen Jahres hatte der Puchheimer Kulturverein zu dem Wettbewerb aufgerufen. Kinder sollten das traditionelle Volksfest so zeichnen, wie sie es selbst erlebten. Voller Freude machten sich zahlreiche Buben und Mädchen ans Werk und sendeten ihre Bilder an die Jury des Wettbewerbs, die aus Barbara Saatze, Christa Tucci vom Kulturverein und Bürgermeister Norbert Seidl bestand. "Wir haben uns ganz besonders darüber gefreut, wie viele Kinder mitgemacht haben und was für interessante Bilder sie uns geschickt haben", sagt Saatze. Die Entscheidung, wer schließlich gewinnen sollte, habe der Jury nicht leicht gefallen, so Tucci. Aber letztlich hätten sich die Bilder von Emilia und Elisa Marie durchgesetzt, die besonders durch ihre Lebhaftigkeit herausgestochen hätten.

Grund zur Freude gab es auch für andere Kinder: An einem Glücksrad konnte man ein Gratis-Eis gewinnen: "Ein echtes Karussell konnten wir leider nicht herbringen", bedauerte Bürgermeister Seidl bei der kleinen Veranstaltung. Dafür aber etwas Ähnliches.

© SZ vom 06.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite