Olching/Gröbenzell:Zwei Fälle von Unfallflucht

Olching/Gröbenzell: Auch mit einem unter den Scheibenwischer geklemmten Zettel ist es nicht getan. Wer ein geparktes Auto anfährt, muss warten, bis der Besitzer kommt, oder die Polizei informieren.

Auch mit einem unter den Scheibenwischer geklemmten Zettel ist es nicht getan. Wer ein geparktes Auto anfährt, muss warten, bis der Besitzer kommt, oder die Polizei informieren.

(Foto: Jens Wolf/dpa)

Eine Unfallverursacherin wurde bereits dank eines aufmerksamen Zeugen ermittelt. Sie erwartet eine Strafanzeige.

In zwei Fällen von Unfallflucht ermittelt die Polizei: Eine Autofahrerin wurde am Samstag gegen 9.20 Uhr dabei beobachtet, wie sie in Neu-Esting rückwärts aus einer Seitenstraße in die Hofmarkstraße ausfuhr und dabei gegen ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparktes Auto stieß. An diesem wurde die Front auf der linken Seite leicht eingedrückt. Der Schaden dürfte bei etwa 300 Euro liegen. Die Unfallverursacherin fuhr weiter, konnte aber ermittelt werden.

Um Zeugenhinweise bittet die Polizei in einem weiteren Fall: Ein grauer Nissan Qashqai wurde am Donnerstag in der Zeit zwischen 0 und 8 Uhr auf der Eschenrieder Straße in Gröbenzell angefahren. Die Fahrerseite wurde dabei beschädigt. Sachschaden etwa 5000 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich zu melden und seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei Olching bittet unter Telefon 08142/29 30 um Hinweise.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFahrplanwechsel beim MVV
:Kleine Verbesserungen, höhere Preise

Erste Sparmaßnahmen des Landkreises schlagen durch, Verstärkerbusse für Schüler könnten künftig entfallen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: