Türkenfeld:Weihnachtsmarkt am Berg

Türkenfeld: Stimmungsvoll: Die Türkenfelder Bergweihnacht.

Stimmungsvoll: Die Türkenfelder Bergweihnacht.

(Foto: Günther Reger)

Die beliebte Veranstaltung n Türkenfeld beginnt am Samstag mit vielen Attraktionen.

Von Ariane Lindenbach

Von Alpakas im Stadel über das Christkind, das in einem Heißluftballon entschwebt, bis zur Zirkustruppe des Viscardi-Gymnasiums bietet die Türkenfelder Bergweihnacht auch im 15. Jahr ihres Bestehens eine Menge Attraktionen, um die Besucher auf dem Steingassenberg in adventliche Stimmung zu bringen. Der Markt mit Festhalle und zahlreichen Ständen, die Kunsthandwerk, Köstlichkeiten aus Wild und Spezialitäten aus eigener Herstellung feilbieten, beginnt am Samstag, 3. Dezember, und endet am vierten Adventssonntag. Die ganze Breite der Blasmusik ist auf der Bergweihnacht hören, wie Veranstalter Robert Müller, selbst aktiver Flügelhornist, betont. Blaskapellen, Weisenbläser, Alphorngruppen und Jagdhornbläser treten auf, außerdem bis zu 60 Musiker der Blasorchester Stöttwang, Reichling und Türkenfeld; noch viele weitere Konzerte runden das Programm ab. Es gibt wieder eine große lebende Krippe, Kamele und Ponys zum Reiten sowie eine Märchen- und Bastelhütte, Feuershows und einen Bussard, der seine Kreise zieht. Ein Shuttlebus pendelt zwischen S-Bahnhof und Weihnachtsmarkt. Die Öffnungszeiten, das ganze Programm und weitere Informationen stehen unter www.bergfestival.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema