Türkenfeld:Von Jonglage über Bodenakrobatik bis hin zum Trapez

Die Artistikgruppe des TSV Türkenfeld begeistert in der Manege das Publikum

Von Eva Runkel, Türkenfeld

Auf einem Pausenhof erwartet man vieles, aber ein großes blaues Zirkuszelt? Wohl kaum. Doch genau das hat alle erwartet, die am Freitag an die lokale Grund- und Mittelschule gekommen sind. Die "Show Artistics" vom TSV Türkenfeld haben den Schulhof für einen Abend in eine Manege verwandelt, um ihr artistisches Können vorzuführen. Auch, wenn die Aufregung zu Beginn natürlich groß war, konnte man den Kindern die Freude über die Reaktionen des Publikums ansehen. Von Jonglage über Bodenakrobatik bis hin zum Trapez war alles im Programm enthalten, was zu einer guten Zirkusvorstellung dazu gehört. Nicht nur sportlich wurde Einiges geboten, auch musikalisch wurde der Abend von zwei Gesangsstücken begleitet. Ob unten am Boden oder hoch in der Luft über der Manege, bereits mit den ersten Nummern konnten die jungen Artisten ihr Publikum begeistern. Noch beeindruckender wurde die Darbietung, wenn man bedenkt, wie die Vorstellung zustande gekommen ist. Alle Auftritte haben sich die Akrobaten selber ausgedacht und einstudiert. Und damit nicht genug. Auch die Musik- und Kostümauswahl sowie die Ideen für die Inszenierung stammen von den Kindern selbst. Eine beachtliche Leistung, da die Gruppe nicht viel Zeit hatte, um gemeinsam zu üben. Erst im September konnte sie beginnen, einmal wöchentlich ihre Aufführung vorzubereiten. Ihre sieben Trainer standen ihnen dabei lediglich unterstützend zur Seite.

Türkenfeld: Die „Show Artistics“ vom TSV Türkenfeld hatten ein echtes Zirkuszelt zur Verfügung, um ihr akrobatisches Können zu demonstrieren.

Die „Show Artistics“ vom TSV Türkenfeld hatten ein echtes Zirkuszelt zur Verfügung, um ihr akrobatisches Können zu demonstrieren.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Die Leiterin der Show Artistics und Organisatorin des Abends, Lavinia Diewald, war sichtlich zufrieden mit der Darbietung und stolz auf ihre jungen Akrobaten. Die 26-Jährige arbeitet hauptberuflich als Grundschullehrerin und kann bereits auf eine lebenslange Zirkuskarriere zurück blicken. Von Geburt an ist sie Teil des familiengeführten Zirkus Rio, in dem sie auch immer noch auftritt. Trotzdem findet sie noch Zeit, bereits seit einigen Jahren die Artistikgruppe zu leiten und dort auch als Trainerin zu arbeiten. Zuerst selbständig, sind die Show Artistics seit 2014 Teil des TSV Türkenfeld und können inzwischen eine stolze Anzahl von etwa 70 Mitgliedern aufweisen. Die Altersspanne der Turner reicht dabei von sechs Jahren bis hin zu 18 Jahren. Allerdings waren an der Zirkusaufführung nur die schon etwas Größeren, von zehn Jahren aufwärts, beteiligt. Leider bieten sich der Artistengruppe nicht sehr häufig solche Auftrittsmöglichkeiten, denn "ein richtiges Zirkuszelt gibt einfach noch mal ein ganz anderes Gefühl als die Schulturnhalle". In diesem Punkt waren sich die Zirkusartisten alle einig. Die meisten von ihnen sind bereits seit mehreren Jahren Teil des Turnvereins und konnten so schon in verschiedenen akrobatischen Disziplinen Erfahrung sammeln.

Türkenfeld: Mut und Geschicklichkeit waren bei den artistischen Einlagen gefragt.

Mut und Geschicklichkeit waren bei den artistischen Einlagen gefragt.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

"Und so lang' am fernen Himmelszelt noch viele tausend Sternlein stehen, wird unsere bunte Zirkuswelt bestimmt nicht untergehen", mit diesem Zitat von Wilhelm Busch verabschiedete sich die Gruppe Show Artistics nach einem erfolgreichen Abend von ihrem Publikum, mit der Hoffnung, bald wieder eine Möglichkeit zu finden, ihr erarbeitetes Können in einem so schönen Rahmen unter Beweis zu stellen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB