bedeckt München
vgwortpixel

Türkenfeld:Auto landet im Löschweiher

Auf Tauchstation: Die roten Augen Nessies entpuppen sich als Rücklichter eines halb versunkenen Autos.

(Foto: Polizei)

Alkoholisierter Fahrer fährt bei Peutenmühle in Kurve geradeaus

Nur noch die Rücklichter des neuwertigen schwarzen BMW ragten aus dem Wasser, als die Beamten der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck nachts an der Unfallstelle am Löschweiher im Türkenfelder Ortsteil Peutenmühle eintrafen. Das Schlimmste ist freilich nicht eingetreten, denn der 30 Jahre alte Autofahrer aus dem westlichen Landkreis konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Da sein Auto nicht mehr zur Verfügung stand, ließ er sich von einem Freund abholen und verständigte anschließend die Polizei.

Den Beamten berichtete der Unfallfahrer, dass er am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr von Eching (Landkreis Landsberg) kam und an der Abzweigung vor Peutenmühle mit seinem Auto geradeaus in den Weiher fuhr. Die Ursache für das Missgeschick war den Polizisten schnell klar, ein Test auf Alkoholisierung ergab knapp 1,6 Promille. Um das Auto bergen zu können, musste die Feuerwehr Grafrath mit einem Schlauchboot anrücken. Mit einem Kran konnte das Fahrzeug schließlich aus dem Wasser gezogen werden. Laut Polizei liefen weder Öl noch Benzin aus.