Talentiade - Der Wettbewerb für junge SportlerSportfreaks aus Fürstenfeldbruck

Ausdauernd, elegant oder trickreich: Der Landkreis Fürstenfeldbruck schickt Talentiade-Kandidaten aus ganz unterschiedlichen Sportarten ins Rennen. Stimmen Sie ab, welche jungen Talente auf das Siegerpodest gehören.

Talentiade - Der Wettbewerb für junge Sportler – Valentina Rupp - Einrad

Die erste Abstimmungsrunde ist inzwischen beendet. Stimmen, die jetzt noch abgegeben werden, haben keine Auswirkungen mehr auf das Ranking. Mit 96 Prozent Gold-Stimmen qualifiziert sich Valentina Rupp für die Endausscheidung. Von 29. Juni bis 10. Juli können die sueddeutsche.de-User unter www.sueddeutsche.de/talentiade aus allen Gewinnern der ersten Abstimmungsrunde aus München und der Region den Gesamtsieger der Online-Abstimmung wählen.

Valentina Rupp kommt gerade von einem erfolgreichen Wochenende aus Schleswig zurück. Dort gewann die Elfjährige bei den Deutschen Meisterschaften der Einradfahrer nicht weniger als neun Titel in ihrer Altersklasse und schaffte sogar einen Weltrekord: Sie verbesserte den zwei Jahre alten Weitsprungweltrekord mit dem Einrad - altersunabhängig - um fünf Zentimeter auf 2,05 Meter.

Valentina und ihr Einrad sind seit langem eine Einheit. Als Fünfjährige bekam sie ihr erstes Einrad. "Meine Mutter erzählt oft, es sei ihr zwar nicht aufgefallen, aber ich müsse schon mit dem Einrad auf die Welt gekommen sein," sagt Valentina und lacht. Sie hat ihr Einrad von Anfang an nicht nur dazu benutzt, um in ihrem Heimatort Türkenfeld mobil zu sein, es ist auch gleich ihr Sportgerät geworden.

Inzwischen bildet sie mit ihren Freundinnen eine Einradgruppe beim TSV Türkenfeld. Dort üben jetzt 40 Kinder ihre Tricks in der Halle. Mutter Jeannette und Vater Stefan Rupp engagieren sich dort auch als Trainer. Das Einradfahren ist in verschiedene sportliche Disziplinen eingeteilt. "Am liebsten fahre ich Freestyle", sagt Valentina, "da mache ich Akrobatik auf dem Einrad."

Einer ihrer Lieblingstricks ist "Drag-Seat": Dabei wirft sie während des Fahrens den Sattel nach vorne. Das Springen steht bei der Schülerin der sechsten Klasse des Brucker Viscardi-Gymnasium nicht nur seit ihrem Weltrekord ganz weit vorne, genauso wie die Rennen auf einem Slalomkurs. Im Gymnasium gehört Valentina auch zum Schulzirkus "Kunterbunt".

"Sie motiviert mit ihren Erfolgen die ganze Einradgruppe des Vereins", schwärmt Rita Böhm vom TSV Türkenfeld. Ein Ausflug mit den Eltern nach Neuseeland brachte ihr schon Ende 2009 den Vizeweltmeistertitel in ihrer Altersklasse ein. Nächstes Jahr bei der WM in Brixen sollen weitere Medaillen folgen.

Mittlerweile hat sie auch eine eigene Internetseite, http://www.valentinarupp.de/.  "Das Einradfahren steckt an", schreibt sie dort. Auch ihre Eltern und ihre Schwester haben es erlernt, und der kleine Bruder "will auch schon aufs Rad".

Karl-Wilhelm Götte

Bild: privat 17. Juni 2011, 10:282011-06-17 10:28:24 © SZ vom 14.06.2011/infu