Kultur:Krönender Abschluss

Kultur: Glückliche Nachwuchsmusiker: Einen Sieg in der Altersgruppe II und einen dritten Platz in der Altersgruppe I nimmt die Stadtkapelle vom Wettbewerb mit nach Hause.

Glückliche Nachwuchsmusiker: Einen Sieg in der Altersgruppe II und einen dritten Platz in der Altersgruppe I nimmt die Stadtkapelle vom Wettbewerb mit nach Hause.

(Foto: Stadtkapelle Fürstenfeldbruck)

Erfolgreiche Teilnahme von drei Ensembles der Brucker Stadtkapelle beim Oberstufenwettbewerb des Musikverbandes.

Einen soliden zweiten Platz hat sich die Brucker Stadtkapelle beim Oberstufenwettbewerb des Musikverbandes Ober- und Niederbayern am vergangenen Wochenende erspielt. Mit 275 von 300 möglichen Punkten wurde den Musikern außerdem bescheinigt, "mit ausgezeichnetem Erfolg" teilgenommen zu haben. Deshalb darf sich die Stadtkapelle künftig "Oberstufenorchester" nennen. Nachdem der Vormittag des Wettbewerbs, der im Brucker Veranstaltungsforum stattgefunden hat, den Erwachsenen gehörte, durften am Nachmittag die Jugendkapellen gegeneinander antreten. Dort konnte sich das Jugendblasorchester der Stadtkapelle in der Altersgruppe II, in der Ensembles mit einem Durchschnittsalter bis 21 Jahre antraten, sogar den Sieg sichern. Und zwar sowohl in der Wertung der Jury, als auch beim Sonderpreis des Publikums, der per "Applausometer" vergeben wurde. Als weiteren Sonderpreis erhielt das Jugendorchester außerdem die Einladung, Anfang Dezember bei der Meisterfeier des Handwerks zu spielen. Als drittes Ensemble der Stadtkapelle traten in der Altersgruppe I, Durchschnittsalter bis 16 Jahre, die Juniorbläser an. Es war ihr erster Auftritt bei einem Wettbewerb, mit dem sie auf einem respektablen dritten Platz landeten. "Der Tag war die Krönung unseres Jubiläumsjahres", lautete das emotionale Fazit der Musiker.

Zur SZ-Startseite
Teaserbild_400x300@2x

Alle Nachrichten im Überblick
:SZ am Morgen & Abend Newsletter

Alles, was Sie heute wissen müssen: Die wichtigsten Nachrichten des Tages, zusammengefasst und eingeordnet von der SZ-Redaktion. Hier kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema