Süddeutsche Zeitung

Polizeibericht:Unfall im Einsatz

Ein Rettungswagen kippt nach einem Ausweichmanöver um. Eine Autofahrerin hat dem Fahrzeug die Vorfahrt genommen- sie wollte zur Massage.

Ein Rettungswagen auf einer Einsatzfahrt ist am Donnerstag gegen 12 Uhr verunglückt. Der Rettungswagen war von Esting auf der Staatsstraße 2345 in Richtung Olching unterwegs. Bei der Anfahrt zu seinem Einsatzort, auf Höhe der Römerstraße, missachtete laut Polizeibericht eine 70-jährige Frau mit ihrem VW ungebremst die Vorfahrt des Rettungswagens und bog nach links ab. Der Rettungswagen musste nach rechts in den Straßengraben ausweichen. Er kippte dabei um. Die 70-Jährige fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ein Zeuge fuhr der Unfallverursacherin hinterher und konnte sie zum Anhalten bewegen.

Der Mann redete der Frau ins Gewissen, doch diese nutzte eine kurze Abwesenheit des Unfallzeugen und flüchtete erneut. Die insgesamt drei Insassen des Rettungswagens konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und mussten von einer weiteren Besatzung eines Rettungswagens behandelt werden. Alle drei Insassen wurden leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Esting war zur Absicherung der Unfallstelle im Einsatz. Die Unfallflüchtige konnte im Rahmen einer Fahndung festgestellt und angehalten werden. Den Unfall habe sie bemerkt, aufgrund eines wichtigen Massagetermins sei ihr jedoch keine Zeit geblieben, sich darum zu kümmern, sagte sie. Ihr droht der Entzug des Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6252454
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/ihr
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.