bedeckt München
vgwortpixel

Rauch aus dem Keller:Brandstifter legt Feuer

In einem Kellerabteil eines Hauses in Fürstenfeldbruck bricht Feuer aus. Die Polizei stellt fest, dass angezündetes Papier in einem Karton die Ursache ist und vermutet vorsätzliche Brandstiftung.

- In einem Mehrfamilienhaus in Fürstenfeldbruck ist offenbar Feuer gelegt worden. Wie die Kriminalpolizei mitteilte, meldete sich ein Bewohner des Hauses am Drudenbogen am Samstagabend um 19.40 Uhr in der Rettungsleitstelle, nachdem er im Keller eine erhebliche Rauchentwicklung wahrgenommen hatte. Die Feuerwehr konnte den Brand in einem Kellerabteil sehr schnell unter Kontrolle bringen, hatte aber erhebliche Mühe, den Rauch aus dem Keller des Hauses zu entfernen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Sie geht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Demnach hat ein bislang unbekannter Täter Papier in einem Karton entzündet. Das Feuer griff auf einen Holzschrank und den daneben gelagerten Unrat sowie den trennenden Lattenverschlag über. Auch das benachbarte Kellerabteil wurde beschädigt. Der Schaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen.