bedeckt München

Puchheim:Puchheim-Rundgang mit sozialen Themen

Stadt Puchheim: Bürgermeister Norbert Seidl empfängt BayernSPD-Generalsekretär Uli Grötsch

Besuch im Stamps: Bürgermeister Norbert Seidl (links) und SPD-Generalsekretär Uli Grötsch

(Foto: Stadt Puchheim)

Die sozialen Folgen der Pandemie sind Gesprächsthema bei einem Besuch des bayerischen SPD-Generalsekretärs Uli Grötsch in Puchheim gewesen. Bürgermeister Norbert Seidl, ebenfalls SPD, empfing den Landespolitiker zu einem Rundgang durch die Stadt. Dabei besuchten sie laut einer Pressemeldung der Stadt die Planie und den Bürgerpark Kennedywiese sowie das Quartiersbüro und das Jugendzentrum "Stamps". Beide Politiker wiesen auf die wichtige soziale Funktion von öffentlichen Räumen hin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendzentrum Stamps berichteten über ihre Eindrücke und Erfahrungen zum Thema Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen in der Krise und stellten dar, welche Konzepte sie verfolgen, um den veränderten Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen und ihre Arbeit weiter erfolgreich zu meistern. Michael Gradl, Mitarbeiter des Jugendzentrums, wies dabei auf die wichtige Funktion des Treffs hin, der besonders viel "Auffangarbeit" in Corona-Zeiten leiste und wünschte sich mehr Anerkennung der Arbeit im sozialen Bereich. Uli Grötsch bestätigte dies und sah einen Handlungsbedarf seitens der Politik. In einem abschließenden Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des SPD-Ortsvereins wurden auch die Forderungen an die politischen Ebenen (Bund und Länder) bezüglich der Unterstützung einer krisenfesten Infrastruktur in den Bereichen Pflege, Schulen - hier insbesondere beim Thema Digitalisierung - und Krankenversorgung angesprochen.

© SZ vom 14.10.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite