Puchheim Polizei sucht nach geflüchtetem Radler

Etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß und kräftig, mit leuchtend grünem Shirt, Brille und Kinnbart - so wird der Mann beschrieben, der, wie berichtet, am Karfreitag gegen 15.45 Uhr auf dem Planieweg in Puchheim mit seinem Fahrrad ein acht Jahre altes Mädchen zu Fall brachte, dadurch verletzte und dann flüchtete. Mit der Personenbeschreibung startet die Polizei Germering nun einen Zeugenaufruf nach dem unfallflüchtigen Fahrradfahrer. Der Mann wurde von einer blonden Frau in weißem T-Shirt und schwarzer Hose begleitet. Beide fuhren nach dem Sturz des Mädchens Richtung Neuaubing davon. Hinweise nimmt die Polizei unter 089/894 15 70 entgegen. Zu dem Unfall war es gekommen, als die Achtjährige, nachdem sie zweimal geklingelt hatte, den Mann auf seinem Rad samt Anhänger überholen wollte. Laut Polizei befand sich das Mädchen auf Höhe des Gespanns, als der Radler ebenfalls zum Überholen ausscherte. Das Mädchen wurde von dem Anhänger vom Rad geworfen und stürzte mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Als Reaktion beschuldigte der Mann die Großmutter des Mädchens, die hinter diesem hergeradelt war, sie hätte ihre Aufsichtspflicht verletzt. Nach kurzer Diskussion stieg er wieder auf sein Rad und fuhr weiter. Oma und Enkelin radelten direkt zu deren Eltern nach Puchheim, dann ins Krankenhaus, wo eine Schädelprellung diagnostiziert wurde.