Literatur:Puchheim verleiht Leserpreis

Vier Autorinnen stellen ihre Bücher vor.

Nach zwölf Jahren Pause ruft die Stadt Puchheim wieder einen eigenen Leserpreis ins Leben. Am 8. November wird der Preis, der mit 5000 Euro dotiert ist, im Puchheimer Kulturcentrum verliehen. Vier Werke wurden von einem von der Stadt berufenen Gremium ausgewählt. Alle vier Autorinnen kommen nach Puchheim und stellen ihr Werk an den folgenden Terminen vor:

Laura Cwiertnia liest am Samstag, 23. Juli, um 18 Uhr aus "Auf der Straße heißen wir anders", Annika Domainko ist am Montag, 25. Juli, um 18 Uhr mit "Ungefähre Tage" zu Gast, Franziska Fischer mit "In den Wäldern der Biber" am Mittwoch, 27. Juli, um 18 Uhr und Fatma Aydemir mit "Dschinns" am Freitag, 23. September, ebenfalls um 18 Uhr. Alle Lesungen finden in der Stadtbibliothek statt. Um Anmeldung per E-Mail an bibliothek@puchheim.de oder unter 089/800 98-115 wird gebeten.

Aus den genannten Werken können die Puchheimer bereits jetzt ihren Favoriten wählen und noch bis 31. Oktober abstimmen. Es gibt Preise. Online kann man unter www.puchheim-mitgestalten.de abstimmen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB