Süddeutsche Zeitung

Puchheim:Bürger sammeln Müll

Die Stadt ruft mit der Aktion "Sauberes Puchheim" die Bürger dazu auf, beim Spazierengehen Abfälle einzusammeln. Dies ist als Ausgleich zum "Rama dama" gedacht, bei dem öffentliche Grünflächen, Uferzonen, Gräben und Spielplätze von Müll befreit werden. Die Aufräumaktion musste im März entfallen. Da viele Puchheimer derzeit häufiger spazieren gehen würden, bittet die Stadt darum, dabei den Müll aufzusammeln. Die Teilnehmer können den Ort auswählen, an dem sie sammeln wollen. Dazu gehören: Wohnviertel, Spazierwege, die Schul- und Kindergartenumgebung, städtische Grünanlagen, Waldstücke, Spielplätze und dergleichen. Dafür stellt die Stadt Müllsäcke, Handschuhe und Greifzangen zur Verfügung. Kleinere Müllmengen können im privaten Abfall oder über öffentliche Abfallkörbe entsorgt werden. Für größere Mengen übernimmt die Stadtverwaltung die Entsorgung. Es ist untersagt, in Gruppen den Müll einzusammeln. Auch die Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Mehr Infos zur Aktion gibt es unter 089/80 09 81 58 oder unter umwelt@puchheim.de.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4903012
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 11.05.2020 / mneu
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.