Pandemie:87 Jahre alte Frau stirbt an Covid-19

Nach einer Erkrankung an Covid-19 ist eine 87 Jahre alte Frau gestorben. Das teilte das Gesundheitsamt am Montag mit. Die Frau ist das 147. Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Neu angesteckt haben sich übers Wochenende 60 Personen. Bei 13 von ihnen handelte es sich um Reiserückkehrer. Sie hatten sich zuvor in Iran, Serbien, Polen, Rumänien, Kroatien, Pakistan, Russland, Bosnien und Bulgarien aufgehalten. Neue positive Fälle gab es an der Eugen-Papst-Schule in Germering, der Ährenfeldschule in Gröbenzell und der Grundschule Mammendorf. In allen Fällen ist Quarantäne angeordnet worden. Im Kreisklinikum befanden sich sieben Patienten mit Covid-Symptomen. Die Quote der vollständig Geimpften ist auf 56,47 Prozent angestiegen, die Inzidenz betrug 76,4.

© SZ vom 21.09.2021 / ano
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB