bedeckt München 10°

Online-Diskussion:Lange Nacht der Demokratie

Eichenaus Kulturreferentin Celine Lauer moderiert

Die Gemeindebücherei Eichenau wagt sich an ein neues Debattenformat und lädt unter dem Motto "Demokratie ist, wenn alle mitmachen können" am Samstag, 14. November, um 19 Uhr zur "Langen Nacht der Demokratie" ein. Zentrale Frage des Online-Diskussionsforums ist jene nach den Grundpfeilern unserer Demokratie. Dabei soll zunächst beleuchtet werden, "was demokratische Grundwerte heute sind", bevor diese anschließend im Kontext "aktueller Themen, die Menschen heute beschäftigen, wie Corona, Hass im Netz, Populismus oder Klimakrise" diskutiert werden, erklärt Mitorganisatorin und Kulturreferentin der Gemeinde Eichenau, Céline Lauer (CSU). Anregungen erhofft sich Lauer, die die Veranstaltung moderiert, unter anderem von der CSU-Bundestagsabgeordneten Katrin Staffler, dem CSU-Landtagsabgeordneten Benjamin Miskowitsch, der Mitarbeiterin von "hassmelden.de", Mia Feder, und dem Philosophen und Politikwissenschaftler Timo Greger, sowie Eichenauer Vertretern aus Politik und Gesellschaft, die sich live an dem Gespräch beteiligen werden. Zuschauer und Zuschauerinnen können sich in Abstimmungen, Chats und einer anschließenden Fragerunde direkt an der Diskussion beteiligen. Angereichert wird der virtuelle Dialog zudem durch aufgezeichnete Videobeiträge, unter anderem von dem Philosophen Julian Nida-Rümelin, SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Schrodi, FW-Landtagsabgeordneten Hans Friedl, Europaminister Florian Herrmann, Grünen-Landtagsabgeordneten Katharina Schulze, Poetry Slammerin Fee Brembeck und dem Landesschülersprecher Josua Grasmüller.

Anmeldung per E-Mail an verwaltung@buecherei.eichenau.de nötig

© SZ vom 14.11.2020 / amsi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema