bedeckt München
vgwortpixel

Olching:Vier Polizisten bei Einsatz verletzt

Betrunkener reagiert aggressiv auf Platzverweis und Festnahme

Vier Polizeibeamte aus Olching sind während eines Einsatz am Donnerstag leicht verletzt worden. Angegriffen wurden sie von einem Mann, der seinen dreißigsten Geburtstag bis in die frühen Morgenstunden feiern wollte. Dazu benötigte er aber Alkohol. Gegen 2.30 Uhr, so heißt es im Pressebericht der Olchinger Polizei, sei sie darüber informiert worden, dass ein Mann in einer Tankstelle eine Flasche Schnaps gestohlen hätte. Der mittlerweile 30-Jährige war mit zwei Freunden in die Tankstelle gekommen. Die Angestellte habe ihm aber keinen Schnaps verkaufen wollen, worauf der Mann eine Flasche habe mitgehen lassen. Als das feiernde Trio zurückkehrte, war auch die Polizeistreife da und erteilte den drei Männern Platzverweis. Nur einer kam der Aufforderung nach, die anderen beiden, der 30-Jährige und dessen 27 Jahre alter Freund, weigerten sich und wurden, weil sie aggressiv waren, gefesselt und auf die Wache gebracht. Beim Betreten der Dienststelle habe der 30-Jährige plötzlich erheblichen Widerstand geleistet, so dass er zunächst von drei Beamten fixiert und anschließend in die Zelle getragen worden sei. Dort wütete er weiter, schlug seinen Kopf gegen Boden und Wand und griff auch die Polizisten an und beleidigte sie sowie den Rettungsdienst. Die Beamten nahmen das Ganze mit "Bodycams" auf. Der 30-Jährige wurde schließlich wegen Eigengefährdung in die Psychiatrie eingewiesen.

  • Themen in diesem Artikel: