Süddeutsche Zeitung

Olching:ÖDP mit Doppelspitze

Kreisverband wählt Carmen Greiff und Gabriel Sailer als gemeinsamen Vorstand

Von Selina Deger

Die ÖDP im Landkreis hat einen neuen Vorstand. Sogar gleich im Doppelpack kommen Carmen Greiff und Gabriel Sailer als neue Spitze in den Kreisvorstand. Dass gleich zwei Leute diesen Sitz einnehmen, kommt zum ersten Mal vor, doch beide seien mit der Entscheidung sehr zufrieden, heißt es in der Pressemitteilung. Dadas Führungsduo verstärkt auf ein Miteinander in der Partei setzte, sei die Wahl der neuen Doppelspitze sehr entgegengekommen. Einstimmig hatte die Versammlung die Kreisrätin aus Germering und den diesjährigen Olchinger Bürgermeisterkandidaten zu ihren neuen gleichberechtigten Vorsitzenden gewählt.

Die 54-jährige Carmen Greiff kommt aus Germering und ist ausgebildete Geigen- und Religionslehrerin sowie Mutter zweier erwachsener Kinder. Sie selbst sehe ihre Stärken darin, Menschen zu motivieren und deren unterschiedliche Talente zu einem für alle idealen Ergebnis zusammenzubringen. Bereits im letzten Wahlkampf habe sie mit dieser Stärke gepunktet und sei dadurch neue Kreisrätin geworden, merkte Dieter Kreis, ehemaliger Vorsitzender der ÖDP an.

Der 62-jährige Gabriel Sailer ist IT-Experte und Vater eines erwachsenen Sohnes. Er wolle an den erzielten Erfolgen der ÖDP anknüpfen und diese weiterführen. Dabei bezieht er sich auf vergangene Erfolge in Sachen Klimaschutz und Artenvielfalt und erwähnt das erfolgreiche Volksbegehren "Rettet die Bienen". "Dies ist für uns Ansporn, hier weiterzudenken und beispielsweise alternative Mobilitätsformen in unsere Überlegungen einzubeziehen", sagt Sailer. Auch für die Themen Gemeinwohl und Bürgerbeteiligung würde er sich verstärkt engagieren wollen, gibt die Partei bekannt.

Dieter Kreis betonte in seiner Abschiedsrede nochmals den Erfolg, den die ÖDP in den vergangenen zwei Jahren erzielen konnte. So habe es einen Mitgliederzuwachs von 78 Prozent gegeben, und bei der Kommunalwahl konnte die Partei die Zahl ihrer Mandate um ein Drittel steigern. Er gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge, sagt er. Da ihn die vergangenen zwei Jahre viel Kraft und Zeit gekostet hätten, freue er sich darauf, sich verstärkt auf sein Mandat als Stadtrat konzentrieren zu können. "Und meine Familie freut sich auch, mich ab und an wieder zu Gesicht zu bekommen", sagt der ehemalige Vorsitzende.

Neu im Vorstand sind die Stadträtin und Unternehmerin Alexa Zierl sowie der Unternehmer und Gemeinwohl-Experte Gerald Morgner. Jürgen Loos und Thorsten Richter bleiben dem Beisitzer, und auch Andreas Metz bleibt in seinem Amt als Schatzmeister.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5031511
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 15.09.2020
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.