bedeckt München

Olching:Lastwagenfahrer schwer verletzt

Unfall Geiselbullach

Die Feuerwehr musste den in der Fahrerkabine eingeklemmten Mann befreien. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

(Foto: Feuerwehr Geiselbullach)

Sattelschlepper prallt gegen den Mast einer Autobahn-Schilderbrücke

Schwere Verletzungen zugezogen hat sich der Fahrer eines Sattelzuges bei einem Unfall am Sonntagabend. Gegen 23 Uhr war er mit seinem Lastwagen an der Abzweigung der Autobahn A 99 am Dreieck Eschenried gegen den Pfeiler einer Schilderbrücke geprallt und in der Fahrerkabine eingeklemmt worden. Er konnte befreit werden und wurde zur weiteren Versorgung in eine Klinik nach München gebracht. Die Unfallursache ist bislang ungeklärt. Der Rettungseinsatz führte laut Polizei zu einer Vollsperrung der Autobahnen A 8 Richtung München und der A 99 Richtung Salzburg, die erst in den frühen Morgenstunden aufgehoben werden konnte. Die umliegenden Feuerwehren richteten in der Nacht eine Ausleitung an der Ausfahrt Dachau/Fürstenfeldbruck ein.

Der Lastwagen wurde erheblich beschädigt, größere Mengen an Betriebsstoffen waren ausgelaufen und verunreinigten die Umgebung. Die Feuerwehr pumpte weitere 300 Liter Dieselkraftstoff aus den Tanks. Aufgrund der langen Einsatzdauer und der kalten Witterung waren Kräfte des Betreuungszuges des Malteser Hilfsdienstes Fürstenfeldbruck vor Ort und versorgten die Einsatzkräfte.

Ein 41 Jahre alter Autofahrer verlor bereits am Nachmittag des gleichen Tages die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam beim Bremsen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und stieß mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Sachschaden: 8000 Euro.

© SZ vom 19.01.2021 / elde
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema