bedeckt München
vgwortpixel

Olching:Erfolgsmodell Lasershow

Silvester mit Lasershow am Nöscherplatz Olching

Das neue Jahr wird auf dem Nöscherplatz mit bunten Lichtblitzen und Scheinwerferlanzen begrüßt.

(Foto: Matthias F. Döring)

Olchinger Bürgerinitiative hofft, dass Stadt Event übernimmt

Eine Woche nach Silvester zieht die Bürgerinitiative Umwelt- und Klimaschutz für Olching (Ufo) ein positives Resümee für ihre zentrale Lasershow. Bis zu 1500 Menschen sind nach Schätzung des Sicherheitsdienstes zum Nöscherplatz gekommen. Ufo räumt aber auch einige Schwachstellen bei der Veranstaltung ein. "Leider musste festgestellt werden, dass die Lautsprecheranlage für den unerwartet großen Andrang zu klein dimensioniert war", heißt es. Eine größere Anlage sei jedoch ein zu hohes finanzielles Risiko gewesen. Auch der Countdown zu Mitternacht habe sich etwas "holprig" gestaltet.

Dennoch verbucht Ufo ihre Initiative als Erfolg: Nach der Veranstaltung sei kaum Müll auf dem Nöscherplatz zurückgeblieben, außerdem habe es viele positive Kommentare gegeben. Die hohe Spendenbereitschaft sowie der große Andrang wird außerdem als Beleg gewertet, dass die Bürgerinitiative mit der Lasershow den Nerv der Menschen getroffen hat. Die Mitglieder der Bürgerinitiative hoffen, dass der Stadtrat diese Art der Silvesterfeier nun noch einmal diskutiert und dann möglicherweise weiterführt. Ufo selbst wird die Veranstaltung unter eigener Regie nicht wiederholen: "Für eine kleine Gruppe von Privatleuten ist solch ein Projekt nicht noch einmal zu stemmen, denn sowohl die zeitliche und organisatorische Belastung als auch das unabschätzbare finanzielle Risiko waren enorm", schreibt die Initiative.