bedeckt München 10°

Olching:Ein Outlet im Advent

Auch Nussknacker stehen in allen Größen und Farben Spalier und warten auf ein neues Zuhause.

(Foto: SB Modellbau)

In der Stadt gibt es Kunsthandwerk und Weihnachtsgeschenke

Outlets kennt man. Der Begriff steht meist für den Fabrikverkauf eines Herstellers, in der Regel sind die Preise für die angebotenen Waren günstiger als in "normalen" Geschäften. Deshalb könnte man schon schmunzeln, wenn man nun vom "ersten Christkindlmarkt Outlet Sale in Olching" hört.

Allerdings handelt es sich dabei nicht um einen Marketinggag, sondern um ein Angebot, das schlicht auf die schwierigen Bedingungen in Pandemiezeiten zugeschnitten ist. Denn aufgrund von Covid -19 "sind leider alle Christkindlmärkte abgesagt", schreibt Pierre Bussjäger von der Firma SB Modellbau. Deshalb könne man sich erstmals seit 48 Jahren nicht mehr auf dem Münchner-Christkindlmarkt präsentieren. "Ein klein wenig Christkindlmarkt-Flair" verspricht man sich nun von einem Engagement in der Heimatstadt Olching. Bussjägers Appell an die Kunden: "Kaufen Sie lokal und unterstützen Sie den Einzelhandel vor Ort." Am Ilzweg 4 in Olching wurde auf 40 Quadratmetern ein weihnachtlicher Verkaufsraum eingerichtet. Bis zum Montag, 23. Dezember ist geöffnet von Montag bis Freitag , jeweils von 8 bis 12 sowie 13 bis 16 Uhr, an den vier Adventsamstagen von 10 bis 14 Uhr und an diesem verkaufsoffenen Sonntag, 29. November, von 11 bis 17 Uhr.

Das Sortiment umfasst so ziemlich alles, was es für ein besinnliches Weihnachtsfest braucht. Es reicht von Nußknacker, Räuchermännchen und Weihnachtspyramide über Kranz, Deko Baum, Lichterhaus und Porzellan-Glocke bis hin zu Glas-Engel und Spieluhr. Unter dem Motto "wir halten zamm" sind weitere Aussteller vertreten: Mariele Berngeher (Kunsthandwerk Olching), Alexander Reischl (Alpenschnaps), Guido Amendt (OBM Bier).

© SZ vom 28.11.2020 / slg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema